Buch Kasdawas

Buch online bestellen?

Auch im Buchhandel erhältlich.

Kasdawas TV-Spot ansehen

Plassenburg

Kasdawas-Geschichte | Die unheimlichen Arkaden


95326 Kulmbach

Telefon:
Fax:
Email:
Homepage:

09221/8 22 00 u. 0921/75 96 90
09221/82 20 26 u. 0921/7 59 69-15
sgvbayreuth@bsv.bayern.de
www.schloesser.bayern.de

Öffnungszeiten:

April bis Oktober:
täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr

November bis März:
täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr

Beschreibung:

Die heutige Plassenburg wurde 1260 erstmals urkundlich erwähnt. 1338 gelangte sie in den Besitz der Hohenzollern. Nach ihrer Zerstörung im bundesständischen Krieg 1553 ließ Markgraf Georg Friedrich von Brandenburg-Kulmbach und -Ansbach die Burg wiedererrichten. Dabei entstand durch den Architekten Caspar Vischer auch der "Schöne Hof". Vollendet wurde das Bauwerk der "Hohen Bastei" jedoch erst 1606-1608 unter Markgraf Christian. Seitdem war die Plassenburg eine Landesfestung. Nach der Schleifung der äußeren Befestigungen in den Jahren 1806/07 diente die Burg lange als Zuchthaus. Erst nach 1929 setzte die Restaurierung der Burg ein und die museale Nutzung des Komplexes wurde in Angriff genommen.
Derzeit befinden sich 4 Museen in den Mauern der Plassenburg: Das Museum "Hohenzollern in Franken", das "Armeemuseum Friedrich der Große", das "Landschaftmuseum Obermain" und das "Deutsche Zinnfigurenmuseum".

 

Veranstaltungskalender:

 

 

© 2008 Bezirk Oberfranken